You need to install Flash Player – please go to – http://www.adobe.com/go/getflashplayer
graph

Patchtool (deu)


Das Patchtool übernimmt die Aufgaben eines zentralen Planungs- und Dokumentationswerkzeuges beispielsweise von E1-/LWL-Netzen. Darüber hinaus ermöglicht es, Arbeitsvorgänge abzubilden und an die zuständigen Stellen zu ‚routen’ (Workflow). Dadurch wird ein geordnetes Managen und Supporten der Netze garantiert und die erforderliche Integrität der Verbindungsdaten hergestellt. Das Patchtool berücksichtigt die unterschiedlichen Anforderungen bzw. Blickwinkel der verschiedenen Nutzer einer Netzinfrastruktur.

Nutzen des Patchtools

  • Integrität der Daten
  • immer aktuelle Anlagendokumentation
  • repräsentatives Abbild der Testanlage und saubere Struktur
  • schnelle Statusinformation möglich
  • hohe Präzision beim Netzsupport
  • vereinfachte Fehlersuche
  • hohe Geschwindigkeit bei Anfragen von Supportleistungen
  • Kosteneinsparung durch effizientere Nutzung der vorhandenen Ressourcen (Material und Arbeit)
Das PatchTool berücksichtigt die unterschiedlichen Anforderungen bzw. Blickwinkel der verschiedenen Nutzer einer Netzinfrastruktur.

Die wesentlichen PatchTool-Nutzer und ihre Anforderungen:

Supporter der Infrastruktur

  • Infrastrukturmanagement
  • jederzeit aktuelle Übersicht über freie und belegte Ressourcen
  • Pflege und Wartung des Netzes
  • Planung und Einbindung zusätzlicher Ressourcen in die Netze (VBK)

Betreiber von z.B. Mobilfunktechnik

  • Einbindung von Netzelementen in eine vorhandene Infrastruktur
  • Schaffen von Verbindungen (Patchen)
  • Übersicht über vorhandene Ressourcen und Verbindungen (Patches) sowie freie Verbindungen
  • Übersicht darüber, welche Signale über welche Verbindungen laufen

Tester

  • Information über bestehende Verbindungen

Handwerker

  • Arbeiten nach genauer Anweisung durch Arbeitsaufträge

Features

  • Abbilden, Planen und Dokumentieren von Netzinfrastruktur, z.B. 2Mbit/Lichtwellenleiter (E1-/LWL) – komplette Verteilertechnik (Räume, Racks, Chassis, Ports) – angeschlossene Netzelemente (Schnittstellen, Funktion und Portbelegung)
  • Automatisches Planen und Abbilden sowie Statusverfolgung von Arbeitsabläufen (Workflows)
  • Abbilden, Planen und Dokumentieren von Stammverkabelung zwischen den einzelnen Verteilern (z.B. VBK)
  • Abbilden, Planen und Dokumentieren von Verschaltungen (Patchen) der Netzelemente untereinander
  • Statistische Auswertung (Reports) z.B. Auslastung der bestehenden Ressourcen
  • Signalverfolgung über das gesamte Netzwerk von jeder beliebigen Verbindung – Verbindungen zwischen zwei Netzelementen – Signale von Verstärkereinheiten, Bridging Office Repeatern (BOR) – Signalverfolgung über optische Splitter hinweg
  • Datenexport/Import nach z.B. Microsoft Excel
  • Druckassistent zum Erstellen von Kabel-, Verteiler- und Netzelementbeschriftungen

Spezifikation

  • Die aktuelle Version 7 basiert auf Microsoft Server 2003, Microsoft .NET und Microsoft SQL Server 2012
© Delta Control GmbH - Rondorfer Haupstraße 33 - 50997 Köln - Tel.: +49 (0)2233/80808-0
Gesellschaft für Automatisierungstechnik, Prozessleittechnik und Energiemanagement